Preise

 

Die Preise ergeben sich aus der Art und dem Umfang des Auftrags und orientieren sich an den Honorarempfehlungen des Verbands der Freien Lektoren und Lektorinnen e. V. (VFLL).

Lektorat: Üblich ist die Berechnung nach Normseiten, wobei die Grundlage immer der Ausgangstext ist, mit dem ich letztlich auch arbeite. Eine Normseite enthält 1.500 Zeichen inklusive Leerzeichen. Am einfachsten lässt sie sich mit der Word-Funktion "Zeichen zählen" errechnen. 
Um den voraussichtlichen Arbeitsaufwand und -umfang einschätzen zu können, erstelle ich konkrete Honorarvorschläge fürs Lektorat erst nach Sichtung eines kurzen Ausschnitts aus der zu lektorierenden Textvorlage; in der Regel genügen dafür 2-5 Normseiten. Zu dem Ausschnitt aus Ihrem Manuskript senden Sie mir bitte noch ein kurzes Exposé, damit ich beim Lesen weiß, wohin die Reise geht. Als Gegenleistung erhalten Sie neben dem Angebot auch 1 Normseite mit einem kostenlosen Probelektorat

Korrektorat: Reine Korrektoratsarbeiten (ohne stilistische Prüfung) berechne ich mit € 3,90 pro Normseite. 

Übersetzungen (Englisch->Deutsch) berechne ich mit € 0,19 pro Wort (Ausgangssprache). 


Bei Transkriptionen beträgt mein Honorar je nach Materialvorgabe und Tonqualität € 48-58 pro Arbeitsstunde. Als Faustregel gilt: 1 Stunde Ausgangsmaterial = 5-7 Arbeitsstunden. 

Für sehr eilige Aufträge, die noch am gleichen Tag fertig werden sollen, berechne ich zusätzlich zum Honorar eine Adrenalin-Pauschale von € 100,-.


Gerne erstelle ich Ihnen ein auf Ihre Anforderungen zugeschnittenes unverbindliches Angebot. 

Als Kleinunternehmerin bin ich gemäß § 19 Abs. 1 UStG. von der Mehrwertsteuer befreit; meine Preise verstehen sich also als Bruttopreise.

 

 

 

Studentenrabatt: Für das Korrrekturlesen von Haus-, Bachelor- oder Masterarbeiten biete ich einen Studentenrabatt von 10 % an.
 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kristin Freter